REZEPT: PORRIDGE BOWL MIT KÜRBIS

DIE LIEBE ZUM HAFERSCHLEIM

Vorweg: Ich liebe Porridge zum Frühstück! Auch bekannt als Oatmeal oder Overnight Oats! Und das habe ich auch schon, als man das Ganze schlicht noch Haferschleim genannt hat. Damals eher ein Gericht für Kranke, denn es ist leicht verdaulich. Porridge versorgt dich mit wichtigen Mineralien und vor allem Ballaststoffen.

Darüber hinaus macht es dich lange satt und ist obendrein total preiswert. Nicht zuletzt deshalb ist der gute, alte Haferschleim zum echten →Fitfood für Sportler, Yogis und Figurbewusste avanciert. Und das ganz zu Recht, wie ich finde! Ich esse Porridge ziemlich häufig, in allen Varianten. Mehr zu mir erfährst Du →hier.

DAS REZEPT

Dieses herbstliche Porridge wird dank Kürbis, Kurkuma, Kokosmilch und Zimt zu einer echten Geschmacksexplosion. Hanfprotein sorgt für den Extraboost an Eiweiß. Gesüßt wird nur mit Banane.

Getoppt wird die Bowl mit Superfoods wie Rohkakao Nibs (Antioxidantien), Hanfsamen (Omega 3) und Obst (Vitamine) deiner Wahl. Ich habe Weintrauben genommen, weil ich sie grad da hatte! Pflaumen würden aber auch gut passen. Oder warum nicht mal gedünstete Äpfel? It´s up to you!

DIE ZUTATEN

Für eine Bowl

1/2 Tasse Haferflocken (wahlweise glutenfrei)
1 Tasse Wasser
1 Tasse Kokosmilch
200 g Kürbis (Hokkaido, gekocht oder gedämpft)
3 EL Hanfprotein
Kurkumapulver
Ingwerpulver
1 Prise schwarzer Pfeffer
1 Prise Salz
Zimt
1/2 Banane
1/2 TL Kokosöl

Superfoods als Topping nach Belieben: Zum Beispiel Hanfsamen, Kakao Nibs, Obst…

DIE ZUBEREITUNG

Kokosöl in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auf dem Herd erwärmen und die Haferflocken sowie das Wasser und die Banane zugeben. Die Haferflocken quellen beim leichten köcheln recht schnell auf. Die Banane mit einer Gabel im Topf etwas zerdrücken. Jetzt die Kokosmilch und das Hanfprotein einrühren. Noch einmal kurz quellen lassen. Sollte Dir das Porridge zu dickflüssig sein, noch etwas Wasser oder Kokosmilch hinzufügen, je nach gewünschter Konsistenz. Ich mag mein Porridge etwas dicker.

Den vorgegarten Kürbis mit einer Gabel zu Brei verarbeiten und unter das Porridge rühren. Nun die Gewürze hinzufügen, umrühren fertig.

Den noch warmen Haferbrei in eine Schale geben und mit deinen Toppings garnieren.

ET VOILÀ!

Wenn der Kürbis vorgekocht ist, brauchst Du für das Rezept nicht mehr als zehn Minuten. Ich wünsche Dir guten Appetit!

Wenn Du das Rezept ausprobierst, poste mir doch ein Bild von Deiner Bowl mit dem Hashtag #golightyoga auf Instagram! Ich bin gespannt darauf, was Du draus machst und vor allem, ob`s Dir schmeckt 😉 Natürlich kannst Du mir auch hier gern einen Kommentar schreiben. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up